Familienwanderung auf dem Knorreichensteig

 

Am Sonntag, den 23.10 wollen wir eine Familienwanderung auf dem Knorreichensteig am Edersee unternehmen. Die Wanderstecke beträgt 13 km und kann auf 9 km verkürtzt werden. Wir starten um 9.30 Uhr am Vereinslokal und sind ca. 17-18 Uhr wieder in Holtheim. Mit Rucksackverpflägung und Einkehrmöglichkeit ins Kutscherhus.
Zur besseren Planung kurze Anmeldung bei Dierk Haberhausen 997974.


 

Reibekuchenessen

Am Sonntag, den 17. September fand unser traditionelles Reibekuchenessen an der EGV Hütte Holtheim statt. Mit etwas kühlen Temperaturen aber leichtem Sonnenschein startete das Fest mit Unterstützung des Kindergarten Holtheims, der auch in diesem Jahr ein kleines Theaterstück aufführte. Im Anschluss daran wurde das Tanzbein geschwungen und so war eine kleine Abkühlung mit einem Eis, trotz der Temperaturen, bei den Kindern wohl bekommen. Abschluss fand der Tag mit Stockbrot am Lagerfeuer.

>> Bilder von dem Fest


 

 

Alpinwanderung um den Königssee

 

>> Bilder von der Wanderung


 

Jugenzeltlager 2016

Mit schönen Sommerwetter wurden am Freitag, den 08.07.2016 die Zelte für unser Jugendzeltlager an der EGV-Hütte Holtheim aufgebaut. Danach mussten erst noch die Kartoffeln für das Abendessen geschält werden, denn Reibeplätzchen standen auf dem Programm. Nach der Stärkung wurde das Lagerfeuer entfacht und Abschluss fand der Tag nach einer kleinen Nachtwanderung durch den dunklen Wald.
Am nächsten Tag brachen wir nach Rinteln ins Extertal auf. Dort erwartete uns eine Draisinenfahrt durch das Extertal an der Exter entlang. Nach einer kurzen Einweisung strampelten wir auf unseren Tandemfahrrad ähnlichen Gefährten los. Nach einigen Kilometern merkten wie das es doch nicht so leicht ist mit den Fahrraddraisinen auf den Schienen voranzukommen. Um 14.00 Uhr wird die Fahrtrichtung umgedreht nun darf man nur noch aus dem Extertal heraus fahren. Zum Glück ging es nun Bergab und wir konnten uns mit voller Fahrt den Fahrtwind um die Ohren pfeifen lassen. Der Tag klang mit Gegrillten und Stockbrot am Lagerfeuer aus.
Für den Sonntag wahren heiße Temperaturen angesagt, daher entschlossen wir uns einen gemütlichen Tag im Freibad zu verbringen. Nach ausgiebigen Badespaß, im kühlen Nass fand der Tag Abschluss an der EGV-Hütte, mit Spiel und Spaß.
Am Montag unternahmen wir noch einen Ausflug ins Weserbergland. Zuerst trauten wir uns, mit etwas wackeligen Beinen, auf den Skywalk, in Bad Karlshafen. Im Anschluss gingen wir in den Tierpark Sababurg, wo wir viele heimische Tiere anschauen und streicheln konnten. Auf dem Rückweg schauten wir uns dann noch die bis zu 300 Jahre alten Eichen im Urwald Sababurg an.

 

<Bilder vom Zeltlager>


 

Fahrt zum DWT in Sebnitz

Am Mittwoch, dem 22.07 brachen wir zum 116 Deutschen Wandertag nach Sebnitz auf. Am Aussichtspunkt Schleenhain, bei Leipzig, wurde eine Frühstückspause eingelegt und treiben im Braunkohletagebau beobachtet. Nach der Ankunft im Elbsandsteingebirge wurden die eingeschlafenen Füße noch mit einer kleinen Wanderung rund um die Bastei wiederbelebt. Im Anschluss fuhren wir weiter entlang der Elbe bis in die Tschechei wo wir unser Quartier, mit Blick auf die Elbe, gebucht hatten.
Am zweiten Tag ging es auf dem Panoramaweg von Bad Schandau bis nach Sebnitz. Wie der Name schon verrät hat man eine wunderschöne Sicht auf die Tafelberge des Elbsandsteingebirges. Doch das Wetter meinte es an diesem Tag zu gut mit uns und da der Weg meistens nicht im Wald verlief zwang uns die Sonne zur einer längeren Pause in Lichtenhain. Zum Abschluss wurde die Wimpelübergabe auf dem DWT besucht.
Am dritten Tag stand die „Goldene Runde in der Böhmischen Schweiz“ auf dem Programm. Von Hrensko wanderten wir zunächst zum Prebischtor, der größten natürlichen Sandstein-Felsbrücke in Europa. Im Anschluss ging es auf eine Bootsfahrt durch die Wilde Edmundsklamm wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Am vierten Tag erklommen wir die Schrammsteinaussicht über den Wildschützsteig. Die grandiose Aussicht auf den Schramsteinen lud zu einer längeren Verschnaufpause ein und das ein oder andere Selfie wurde geschossen. Weiter ging es dann über den Grandweg bis zur Breite-Kluft-Wand Aussicht. Von hier stiegen wir nach Schmilka ab, denn Gewitter waren angekündigt und man konnte es hin und wieder schon grummeln hören. Einige Stunden später schüttete es dann auch wie aus Eimern und wir waren froh in gemütlicher Runde im Gasthof zu sitzen.
Am Sonntag Stand der Umzug zum Deutschen Wandertag in Sebnitz auf dem Programm. Zum Glück konnte dem rechten Pöbel schnell von der Polizei Einhalt geboten werden, sodass der Umzug friedlich ohne Beeinträchtigung durchgeführt werden konnte.
Am Montag unternahmen wir noch einen kurzen Ausflug nach Dresden und besichtigten unter anderen die Frauenkirche. Nach einem kleinen Mittagsstärkung ging es dann zurück ins Heimatland mit vielen schönen neuen Eindrücken...

>> Bilder von der Wanderung

 


 

You are here: Home